Tierschutzpartei : Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011

Da die Tierschutzpartei die einzige Partei ist, die in ihrem Programm für Tierrechte und damit konsequent für Tierethik eintritt,  hat mich bei der gestrigen  Landtagswahl in Sachsen-Anhalt besonders deren Ergebnis interessiert – und dieses Ergebnis finde ich nun sehr erfreulich. Die Tierschutzpartei erhielt insgesamt 1,6 % der Zweitstimmen, in der Landeshauptstadt Magdeburg 1,9% und im Landtagswahlkreis Magdeburg I  sogar 2,5%! Sicherlich liegt das auch daran, dass die Tierschutzpartei dort einen besonders aktiven Landesverband hat. Hinzu kommt, dass – wie ich aus eigener Erfahrung weiß – sich diese Partei bereits durch ihren Namen Tierschutzpartei positiv von den anderen kleinen Parteien abhebt. Mit 1,6% bzw. 2,5%  kommt die Tierschutzpartei zwar nicht in den Landtag, aber bei Kommunalwahlen wäre sie mit diesem Ergebnis in die Stadt- und Gemeindeparlamente eingezogen. Jedenfalls gibt mir dieser Erfolg Anlass zur Hoffnung. Ich gratuliere der Tierschutzpartei !

Weiteres zur Tierschutzpartei > hier

Übersicht zu den Themen des Tierethik – Blogs > hier

Advertisements

2 Gedanken zu “Tierschutzpartei : Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2011

  1. Ich bin empört. Mein Recht zu wählen wird mir genommen! Das ist keine Demokratie! Ich lebe in Deutschland und bin Deutsche, aber nur weil ich in Zittau lebe, kann ich der Tierschutzpartei meine Stimme nicht geben. Das ist eine Ungerechtigkeit und eine böswillige Ausgrenzung. Bringen Sie das zur Sprache bei den Regierenden. Von wegen Recht auf freie Wahl! Wie soll diese Partei in den Bundestag kommen, wenn man nicht einmal seine Stimme dafür abgeben kann, weil man in einem tierschutzfeindlichen Gebiet lebt? Ich habe viele Jahre in Stuttgart gelebt. Dort wäre so etwas nicht möglich! Deshalb wähle ich nun überhaupt nicht, da keine der anderen Parteien meine Tierschutzinteressen vertritt, sondern noch dazu beitragen, dass das Tierelend weiter geht.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gabriele Berndt 02763 Zittau

    Gefällt mir

  2. Ich bin empört. Mein Recht zu wählen wird mir genommen! Das ist keine Demokratie! Ich lebe in Deutschland und bin Deutsche, aber nur weil ich in Zittau lebe, kann ich der Tierschutzpartei meine Stimme nicht geben. Das ist eine Ungerechtigkeit und eine böswillige Ausgrenzung. Bringen Sie das zur Sprache bei den Regierenden. Von wegen Recht auf freie Wahl! Wie soll diese Partei in den Bundestag kommen, wenn man nicht einmal seine Stimme dafür abgeben kann, weil man in einem tierschutzfeindlichen Gebiet lebt? Ich habe viele Jahre in Stuttgart gelebt. Dort wäre so etwas nicht möglich! Deshalb wähle ich nun überhaupt nicht, da keine der anderen Parteien meine Tierschutzinteressen vertritt, sondern noch dazu beitragen, dass das Tierelend weiter geht.
    Mit freundlichen Grüßen
    Gabriele Berndt 02763 Zittau

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s