Religionsfreiheit statt Tierschutz

Darf Religion sich über den Tierschutz hinwegsetzen und Tiere quälen? Gilt für Religionen nicht das Tierschutzgesetz? Um diese Frage geht es in einem aktuellen Beispiel, über das die „Berliner Zeitung” (v. 3.11.2011) berichtete:

“ Der Türkische Bund verurteilt eine … angekündigte Aktion von Tierschützern, die vor der Sehitlik-Moschee in Neukölln gegen das Ritual des betäubungslosen Schächtens von Schafen protestieren wollen. Dabei werde ein ,,als Moslem verkleideter Tierschützer“ symbolisch ein Schaf töten und ausbluten lassen, kündigt der Arbeitskreis humaner Tierschutz an.

Der Türkische Bund hält die Aktion für ,´unglücklich und unreflektiert `, sagt Vorstandssprecher Serdar Yazar. ,´ Das könnte antimuslimischen Rassismus schüren und zu einer Stigmatisierung des Islams führen.` Yazar sagte auch, dass es sehr schwierig sei, zwischen Religion und Tierschutz abzuwägen. Die Tierschützer wollen darauf hinweisen, dass das betäubungslose Schlachten von Schafen (Schächten) Tierquälerei sei. Die Tiere würden mit durchtrenntem Hals, aber bei vollem Bewusstsein immer wieder versuchen, aufzustehen und in Panik zu fliehen.

Die Aktion der Tierschützer findet wenige Tage vor dem Opferfest statt, einem der bedeutendsten religiösen Festtage des Islam. In Deutschland ist das betäubungslose Töten verboten, wegen des im Grundgesetz verankerten Rechts auf ungestörte Religionsausübung sind aber Ausnahmen möglich.“

Seit 2002 ist der Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz verankert. Da aber durch das Grundgesetz auch die ungestörte Religionsausübung geschützt wird, muss zwischen beiden Bestimmungen abgewogen werden. Am Beispiel des Schächtens zeigt sich, was der verfassungsrechtlich scheinbar abgesicherte Schutz der Tiere wirklich wert ist. Allein schon die Tatsache, dass Ausnahmen zugelassen werden, ist ein Beweis für den geringen Stellenwert, den der Tierschutz in unserer Rechtsordnung hat. Jede Ausnahme vom Schächtverbot ist eine Ausnahme zu viel, denn jedes Tier, welches das Pech hat, zu diesen Ausnahmen zu gehören, erleidet einen sehr qualvollen Tod!

Übersicht zu den Themen des Tierethk – Blogs > hier

Advertisements