Tierschutzpartei – neue Kurzbezeichnung!

Die Tierschutzpartei hat vor einiger Zeit eine scheinbar kleine, aber aufschlussreiche Änderung der Kurzbezeichnung ihres Parteinamens vorgenommen: Aus Die Tierschutzpartei wurde Tierschutzpartei. Die Medien nahmen hiervon bisher kaum Kenntnis. Das liegt wohl daran, dass diese Partei, jedenfalls außerhalb von Wahlen, nicht besonders im Licht der Öffentlichkeit steht. Dennoch ist der Verzicht  auf das “Die” im Parteinamen für die Einschätzung dieser Partei und ihrer Ziele keineswegs unwichtig:

Mit dem Demonstrativpronomen “die” wird laut DUDEN (Grammatik) “in   besonderer Weise” auf eine Sache hingewiesen. Man deute so auf etwas hin, was “näher zu kennzeichnen ist”. Andere Parteien sind sich dieser Signalwirkung durchaus bewusst. So nennen sie sich z. B: “Die Grünen” oder ”Die Linken”, um hierdurch das Besondere Ihrer Partei gegenüber den politischen  Konkurrenten hervorzuheben.

Wenn die Tierschutzpartei trotzdem Ihre Kurzbezeichnung geändert hat, ist das als eine Abschwächung der bisherigen Betonung ihrer Einmaligkeit als Partei des Tierschutzes zu werten. Hinzu kommt, dass in ihrem vollen Namen “Partei Mensch Umwelt Tierschutz” das Parteiziel “Tierschutz” erst an dritter Stelle steht. Damit liegt leider die Vermutung nahe, dass künftig der Tierschutz zugunsten anderer Ziele an Bedeutung verlieren wird.

Wahrscheinlich möchte die Partei so dem Vorwurf begegnen, sie sei eine “Ein-Thema-Partei”. Ob ihr das wirklich helfen wird, größere Wahlerfolge zu erzielen, bleibt abzuwarten. Der Parteivorstand hat hierbei realistisch zu bedenken, dass das Reservoir aus Protestwählern und Umweltschützern weitgehend von den “Piraten”, den “Grünen” und den “Linken” ausgeschöpft wird. Die Partei muss deshalb etwas ganz Besonderes, geradezu Einmaliges bieten, um Wählerschichten an sich zu binden. Das kann nur das Thema “Tierschutz” sein. Dieses Parteiziel sollte auch in ihrem Parteinamen, und zwar in der Kurz- und Langfassung, sehr deutlich, also ohne jede Abschwächung, zum Ausdruck kommen!

Bei der immer wieder in Parteikreisen diskutierten Kurzbezeichnung “MUT – Partei” wäre das nicht der Fall, denn dann käme dort eines der Hauptanliegen der Partei, nämlich der Tierschutz, überhaupt nicht mehr vor.

Die Tierschutzpartei ist eine Hoffnung für alle, die endlich einen politischen Durchbruch im Interesse der leidenden Tiere erreichen wollen. Sie darf keinesfalls zur Spielwiese für aufstrebende Politiker werden.

Weiteres zur Tierschutzpartei > hier

Themenübersicht zum Tierethik – Blog > hier

Zum Thema Tierrechte > hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s